Wolfsburg geht mit Ströer

Out-of-Home Media, Klassik Out-of-Home Media, #City-Light-Poster
Bildquelle: WMG-Wolfsburg

Ströer hat sich in der Ausschreibung zur Vermarktung der Werbeflächen in Wolfsburg durchgesetzt und die Vergabe des Werberechtsvertrags für sich entschieden. Die Stadt Wolfsburg hatte Ende 2014 die Werberechte neu ausgeschrieben, weil die drei im Stadtgebiet bestehenden Werbeverträge zum 31.08.2015 ausliefen. Ströer konnte sich den Zuschlag für alle drei Verträge sichern und ist somit seit September 2015 im Besitz des gesamten Werbeträger-Portfolios der Stadt. Hierzu zählen neben Werbeträgern wie Großflächen, Mega-Lights und Säulen ebenfalls Werbeflächen an den rund 140 Wartehallen. Die wesentlichste Veränderung stellt deshalb die exklusive Vermarktung und Optimierung des City-Light-Poster-Netzes auf kommunalem Grund dar. Neben dem bisherigen CLP 40er Ströer Netz bietet Ströer ab September auch 120er Netze der Wartehallen-CLPs an. Auf Wunsch können die CLP-Hauptnetze mit Public Video am Wolfsburger Hauptbahnhof kombiniert werden.
Das bekannte Portfolio im Bereich der 18/1-Werbeträger bleibt in der VW-Stadt erhalten und wird aufgewertet: Die vorhandenen Großflächen werden komplett beleuchtet und um bis zu 24 neue Standorte ergänzt. Für Mega-Light und City Star sind bis zu sechs neue, kontaktstarke und qualitativ hochwertige Standorte geplant. (tw)

Bildquelle: WMG-Wolfsburg
Quelle: Ströer SE